new preloader

7 Abnehmen Tipps mit der richtigen Ernährung

Ernährung

Du möchtest überflüssige Pfunde verlieren, weißt aber nicht, wie? Wenn du beim Abnehmen Tipps brauchst, erhältst du in diesem Blogartikel wertvolle Inspiration. Zwar sind insbesondere Frauenzeitschriften voll von Abnehmen Tipps, aber oftmals funktionieren diese nicht oder der berüchtigte Jojo-Effekt stellt sich ein.

Um abzunehmen, musst du dich nicht mit einseitigen Diäten quälen. Diese führen eher zu einem Mangel an wichtigen Nährstoffen, Heißhungerattacken und schlechter Laune. Nachfolgende Abnehmen Tipps helfen dir dabei, nachhaltig und dauerhaft Gewicht zu verlieren. Es ist überhaupt nicht schlimm, wenn du für das Abnehmen Tipps brauchst.

Ein dauerhafter Gewichtsverlust funktioniert nur, wenn du deine Ernährungsgewohnheiten änderst und genügend Bewegung in deinen Tagesablauf integrierst. Die meisten Kilos schleichen sich auf unsere Hüften, wenn wir mehr Kalorien zu uns nehmen, als wir verbrauchen. Ein Schoko-Keks hier, ein Stück Pizza dort… all die kleinen Sünden machen sich irgendwann auf der Waage bemerkbar.

7 Abnehmen Tipps für mehr Wohlbefinden

Auch wenn es schön wäre, in einer Woche zwei Kilo oder mehr abzunehmen: Wer wirklich dauerhaft schlanker werden will und fürs Abnehmen Tipps sucht, sollte drei Komponenten beachten. Dazu gehören die richtige Ernährung, genügend Bewegung und das richtige Mindset. Dein Körper benötigt Zeit, um seine Gewohnheiten zu verändern. Zunächst widmen wir uns dem Thema Ernährung.

1. Sei geduldig

Bestimmt kennst du das: Du hast dir in den Kopf gesetzt, jetzt sofort so viel Gewicht wie möglich zu verlieren. Die ersten Tage deiner Diät bist du wahrscheinlich noch hoch motiviert. Doch spätestens nach einiger Zeit kommt der Schlendrian durch. Ist ja auch logisch: Wenn du vorher Fast Food, Süßigkeiten und gesüßte Getränke zu dir genommen hast und dann auf einmal nur noch von Salat und Gemüse lebst, ist die Umstellung ganz schön groß. Reduziere besser nachhaltig eine ungesunde Angewohnheit nach der anderen, als alle auf einmal.

2. Gönn dir genügend Schlaf

Wenn du nicht genügend schläfst, kommt dein Hormonhaushalt ins Schwanken. Vielleicht hast du selbst schon beobachtet, dass du beispielsweise nach einer durchfeierten Nacht viel mehr Hunger hast als sonst – noch dazu auf ungesunde Sachen wie Pommes, Burger und Süßigkeiten. Warum ist das so? Weil der Körper mehr Energie braucht, um die Schwankungen auszugleichen. Beherzige folgende Abnehmen Tipps: Schlafe jede Nacht zwischen 7 und 8 Stunden und versuche, möglichst zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen und aufzustehen.

3. Setze auf regelmäßige Essenszeiten

Wenn du fürs Abnehmen Tipps brauchst, solltest du dir Zeit für die erste Mahlzeit des Tages nehmen: Das Frühstück. Wenn du den Tag bereits mit Weißmehl und Zucker startest, legst du einen entsprechenden Grundstein. Stattdessen kannst du beispielsweise ein leicht verdauliches Keimster Müsli mit viel frischem Obst essen. So bekommt dein Körper bereits am Morgen eine Vielzahl an Vitaminen, Ballaststoffen und wichtigen Nährstoffen.

Du bist viel unterwegs? Hier hilft es, immer ein paar Snacks dabei zu haben. Dies können beispielsweise Nüsse, Trockenfrüchte oder selbst gemachte Energieriegel sein. Auch Obst eignet sich hervorragend als gesunder Energielieferant. Ansonsten ist die Gefahr nämlich groß, dass du dem verführerischen Pizza- oder Brötchenduft erliegst, den es an jeder Ecke gibt. Ob du nun drei Mahlzeiten zu dir nimmst oder lieber fünf kleinere, bleibt dir überlassen. Wichtig ist nur, dass du am Ende des Tages mehr Kalorien verbrannt hast, als du aufgenommen hast. Nur dann wirst du langfristig Gewicht verlieren. Du kannst also entweder deinen Energieverbrauch erhöhen, beispielsweise durch den Aufbau von Muskelmasse, oder weniger essen. Zu den Abnehmen Tipps gehört auch die Methode des Intermittierenden Fastens. Mehr zu diesem spannenden Thema erfährst du hier.

4. Zaubere Farbe auf deinen Teller

Gewöhne dir an, möglichst viel Farbe auf den Teller zu bringen. Dadurch isst du automatisch mehr Gemüse und Obst. Anstelle von kohlenhydratreichen Nahrungsmitteln wie Reis und Pasta sollte knackiges Gemüse in allerlei Farben den Großteil der Mahlzeit ausmachen. Wie wäre es mit einer leckeren Buddha Bowl mit Avocado, Champignons, Möhren, Tomaten und Rettich? Dazu kannst du beispielsweise einen in Sesam panierten Tofu oder Tempeh reichen. Auch frische Kräuter werten jedes Essen auf.

5. Spice up your life

Zu den Abnehmen Tipps gehört, deine Mahlzeiten mit scharfen Gewürzen wie Chili, Ingwer und Pfeffer zu würzen. Gewöhne dir an, regelmäßig leckeres Ingwer-Wasser mit frischer Zitrone zu trinken. Auch das kann deinen Stoffwechsel bei der Verbrennung unterstützen. Hier erfährst du mehr über die gesundheitlichen Vorzüge.

4. Trinke mehr Wasser

Gute Abnehmen Tipps sind, auf gezuckerte Getränke wie Limonaden und Softdrinks zu verzichten. Stattdessen solltest du viel frisches Wasser zu dir nehmen. Da unser Körper größtenteils aus Flüssigkeit besteht, ist es wichtig, deinen Wasserhaushalt kontinuierlich aufzufüllen. Wenn du das nächste Mal Lust auf etwas Süßes hast, solltest du zunächst ein Glas Wasser trinken. Oftmals verwechseln wir Hunger mit Durst. Sehr lecker schmeckt Appetit hemmendes Minzwasser. Gib dazu einfach einen großen Zweig Minze hinein. Auch Gurkenscheiben, Zitrone, Basilikum und tiefgefrorene Beeren eignen sich für natürlich aromatisiertes Wasser.

5. Nimm dir Zeit für achtsames Essen

Wie oft schlingen wir in unserem hektischen Alltag eine Mahlzeit im Stehen hinunter? Dabei müssen wir unserem Körper mindestens 20 Minuten Zeit geben, bis das Signal angekommen ist, dass wir satt sind. Gewöhne dir an, dich zu jeder Mahlzeit bewusst hinzusetzen und Bissen für Bissen mindestens 30-mal zu kauen. Am Anfang fällt dir das wahrscheinlich sehr schwer, aber du wirst bald die positiven Effekte bemerken. Lenke dich während des Essens nicht ab, sondern fokussiere dich mit allen Sinnen auf den Geschmack und das Kauen.

6. Mache Restaurant-Besuche zu etwas Besonderem

Wenn du abnehmen möchtest, solltest du primär selbst kochen. Nur so kannst du kontrollieren, welche Zutaten und welche Menge an Fett du zu dir nimmst. Selbst die gesunden Varianten in Restaurants enthalten oftmals ungesunde Zusatzstoffe und sind kalorienreich. Wenn es sich nicht vermeiden lässt, auswärts zu essen, kannst du zu leichten Gemüsegerichten und Salaten greifen. Lass dir die Vinaigrette extra reichen, um auf Nummer sicher zu gehen. Manche Dressings sind nämlich die reinsten Kalorienbomben.

7. Gönne dir ab und zu etwas Süßes

Wenn du dir selbst Verbote auferlegst, kurbelt das wahrscheinlich eher deinen Heißhunger darauf an. Verbanne alle ungesunden Snacks und Süßigkeiten aus deinem Zuhause und kaufe dir stattdessen eine Tafel Zartbitter-Schokolade mit möglichst hohem Kakao-Gehalt. Noch gesünder ist Rohkost-Schokolade, die du zudem recht einfach selber machen kannst. Ein Rezept findest du hier. Auch selbst gemachte Müsliriegel oder Energiekugeln sind eine Möglichkeit, dir ab und zu etwas gesundes Süßes zu gönnen.

Fazit

Den Grundstein für Abnehmen Tipps wird durch die richtige Ernährung gelegt. Nichtsdestotrotz sind auch die Komponenten Bewegung und das richtige Mindset wichtig. Mehr dazu erfährst du in einem anderen Blogartikel. Wenn du ernsthaft Gewicht verlieren möchtest und bereit bist, deine Ernährung umzustellen, kannst du im Vorfeld eine Darmreinigung oder Fastenkur machen. Danach fällt dir die neue, gesunde Art zu essen, wahrscheinlich viel leichter. Du wirst mehr Energie zur Verfügung haben und dich endlich wieder wohl in deiner Haut fühlen.

Vorheriger Beitrag
Darmreinigung: Einfach und effektiv von zuhause aus
Nächster Beitrag
Schnell abnehmen: 10 Tipps, wie du dein Ziel erreichst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü